Montag, 22. Februar 2010

Die 3 Phasen

Eigentlich gibt es 3 Phasen bis zum vollzogenen Suizid.

Phase I: In der 1. Phase wird schon an Suizid gedacht, er wird als Problemlösung angeschaut. Suizide in der Umgebung oder in Medienberichten können diese Gedanken fördern. Für Aussenstehende ist diese Phase jedoch nicht bemerkbar.

Phase 2: Im 2. Stadium kommen die Betroffenen nicht mehr von den Suizidgedanken ab. Sie schmieden manchmal auch schon Pläne wo, wie und wann sie es machen wollen, es werden vielleicht schon Abschiedsbriefe verfasst. In dieser Phase sollte unbedingt professionelle Hilfe geholt werden.

Phase 3: Die 3 Phase ist die Phase des Entschlusses. Hier wird der Betroffene ruiger und gelassener, weil er bald keine Probleme mehr haben wird. Von den Angehörigen wird diese Phase oft falsch verstanden, weil sie denken, die Betroffenen seinen nicht mehr Suizidgefährdet, da sie glücklicher scheinen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen